Detailansicht
12.02.2020

Wie sind die Aussichten?

Die traditionelle Frühjahrskonjunkturbefragung ist angelaufen. Der ZVEH bittet wieder um rege Teilnahme.

Bild: pixabay – mohamed_hassan

Seit der Konjunkturbefragung im Herbst 2019, bei der sich die Elektrohandwerke hinsichtlich der Erwartungen für die Zukunft sehr optimistisch gezeigt hatten, sind bereits ein paar Monate vergangenen. Zeit, die aktuelle Geschäftssituation abzufragen und zu überprüfen, inwieweit sich die optimistische Prognose aus dem Herbst 2019 mit der zwischenzeitlichen Marktentwicklung deckt.

In welchen Bereichen sind die Mitgliedsbetriebe aktiv? Welche Kundengruppen sind besonders wichtig und wo sehen die Innungsmitglieder noch Potential für künftiges Wachstum? Wie wird die Auftragslage in den kommenden Monaten eingeschätzt? Das alles wird im Rahmen der laufenden aktuellen Konjunkturumfrage des ZVEH abgefragt. Die halbjährlich erfolgende Befragung findet mit Hilfe eines Online-Fragebogens (Link zum Fragebogen wird per E-Mail versendet) statt und kann daher mit wenig Zeitaufwand direkt an PC oder Mobiltelefon beantwortet werden.

Die Mitgliedsbetriebe sind aufgerufen, teilzunehmen und bis zum 21. Februar 2020 ihre Sicht auf die Geschäftslage mitzuteilen. Die Daten werden anonym ermittelt und stellen für den Verband einen wichtigen Indikator für die wirtschaftliche Lage in den Betrieben dar.

Die repräsentativen Daten vermitteln einen guten Eindruck von der aktuellen Konjunkturlage in den Elektrohandwerken und werden für die Interessenvertretung auf nationaler und europäischer Ebene sowie für den Dialog mit den Wirtschaftspartnern genutzt. Darüber hinaus dienen sie als Grundlage für die Entwicklung weiterer Service- und Schulungsangebote zur Unterstützung der Innungsbetriebe.

Machen Sie mit und nehmen Sie sich 15 Minuten Zeit für die ZVEH-Frühjahrsumfrage 2020!

Quelle: ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroverband-bayern.de oder rufen Sie uns an: 089/1255520