Detailansicht
08.08.2017

BMWi unterstützt Unternehmen bei der Digitalisierung

Vor kurzem hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Förderprogramm „go-digital“ gestartet. Ziel ist es, kleine und mittelständische Unternehmen dabei zu unterstützen, die eigene Digitalisierung voranzutreiben. Das Programm richtet sich ausdrücklich auch an das Handwerk und ist bis zum 31. Dezember 2021 befristet.

Besprechung im Büro
Auch die E-Handwerksbetriebe müssen sich auf das digitale Zeitalter einstellen.

Bild: SFIO CRACHO - Shutterstock / ArGe Medien im ZVEH

Im Fokus stehen die drei Felder IT-Sicherheit, Digitale Markterschließung und Digitalisierte Geschäftsprozesse. Gefördert wird die Inanspruchnahme von autorisierten Beratungsunternehmen, die gemeinsam mit Handwerks- sowie weiteren kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) passende Konzepte für die genannten Bereiche entwickeln.

In einer Pressemeldung des BMWi wird Bundesministerin Brigitte Zypries wie folgt zitiert: „Unser neues Programm ,go-digital‘ soll Mittelstand und Handwerk umfassend dabei unterstützen, digitale Potenziale zu nutzen und digitale Herausforderungen erfolgreich zu meistern.“ Digitale Kompetenz sei ein entscheidender Wettbewerbsfaktor.

Im ersten Schritt werden aktuell die Beratungsunternehmen offiziell vom BMWi autorisiert. Im Anschluss – vermutlich ab Herbst 2017 – können diese Unternehmen dann Projektanträge für die interessierten Handwerksbetriebe und KMU stellen. Gefördert werden Beratungsleistungen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro ohne Mehrwertsteuer. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage innerhalb eines halben Jahres.

Der ZVEH begrüßt das Programm und empfiehlt den E-Handwerksunternehmen, eine Inanspruchnahme der Förderung zu prüfen. Voraussetzung ist, dass sie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses mit dem Beratungsunternehmen weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen und im Jahr vor dem Vertragsschluss einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von maximal 20 Millionen Euro haben.

Weitere Informationen unter » www.bmwi-go-digital.de.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroverband-bayern.de oder rufen Sie uns an: 089/1255520

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen