Detailansicht
13.09.2017

BMVI fördert Ladeinfrastruktur

Vor einigen Monaten hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) den ersten Förderaufruf zum Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge gestartet.

Energie- und Gebäudetechnik
Die E-Handwerke sind Spezialisten für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Für den 14. September 2017 wurde nun der Beginn des zweiten Förderaufrufs bekannt gegeben. Bis zum 30. Oktober 2017 können private Investoren, Städte und Gemeinden wieder Förderanträge bei der Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) einreichen.

Alle nötigen Informationen sowie Antragsunterlagen veröffentlicht das für die Mittelvergabe zuständige BAV rechtzeitig auf der Internetseite unter www.bav.bund.de.

Zum Ausbau der Ladeinfrastruktur (insgesamt 12.000 Normal- und 1.000 Schnellladepunkte) stellt das BMVI nun rund 100 Millionen Euro bereit. Die Förderung erfolgt im Rahmen einer Investitionsbeihilfe von bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten. Hierbei handelt es sich um die Kosten für die Errichtung der Ladesäule, den Netzanschluss und die Montage.

Im Rahmen des ersten Förderaufrufs wurden laut Angaben der Bundesregierung bereits insgesamt 6.000 Ladesäulen für Elektrofahrzeuge bewilligt. Nach Zahlen des Bundesverkehrsministeriums wurden 920 Schnellladesäulen gefördert und die größten Fördersummen sind nach Bayern, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz geflossen.

Sowohl die Förderrichtlinie als auch der Förderaufruf selbst enthalten Mindestanforderungen, die beim Aufbau der förderfähigen Ladeinfrastruktur beachtet werden müssen. Hierzu gehört unter anderem, dass die Ladesäule öffentlich zugänglich ist und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben wird.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: info(at)elektroverband-bayern.de oder rufen Sie uns an: 089/1255520

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen